Eine Dose als Satellit? – Project Milkyway beim deutschen CanSat Wettbewerb 2015

Wir sind das Project Milkyway, bestehend aus Sarah Tetzlaff, Michel Sundermann, Julian Büchel, Constantin Koch, Fabian  Wulfes sowie unserem betreuenden Lehrer, Herrn Dr. Naler. Wir haben uns zusammengetan, um am CanSat Wettbewerb Deutschland teilzunehmen.

IMG_9674

Der CanSat Deutschland ist in den internationalen Wettbewerb der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) eingebunden.  Ziel dieses technischen Wettbewerbs  ist das Nachempfinden einer Weltraummission. Unsere Aufgabe ist es also, einen Satelliten in der Größe einer Getränkedose zu bauen. Deutschlandweit wurden außer uns neun weitere Teams ausgewählt.

Der Satellit muss sowohl die Primärmission, sprich die Messung des Luftdrucks und der Temperatur, die Ermittlung der Höhe sowie die Berechnung der Fallgeschwindigkeit als auch die Sekundärmission erfüllen. Sie durfte von den teilnehmenden Teams frei gewählt werden. Ziel unserer Sekundärmission ist die Detektion von bestimmten Strukturen (zum Beispiel annähernd runden Objekten in Anlehnung an Krater auf anderen Himmelskörpern) mittels Bilderkennung. Dies soll mit Hilfe eines Zwei-Achsen-Lagesensors und entsprechender Steuerung einer Kamera realisiert werden. Die GPS-Koordinaten der erkannten Struktur sollen dann per Funk an eine Bodenstation übermittelt werden.

Michel, Fabian und Julian haben durch ihre Projekte „Gestengesteuerter Roboterarm“ und „Raupenroboter“  im Seminarfach „Technische Informatik“ schon einige Erfahrungen im Bereich der Realisierung technischer Projekte gesammelt. Mit viel Ehrgeiz, Elan und Engagement stürzten wir uns auf die Bewerbung und Sponsorensuche, die sich als sehr erfolgreich herausstellte. Doch nach dem wir die Teilnahme am Wettbewerb bestätigt bekommen hatten, ging es erst richtig los: Eine eigene Website wurde erstellt und die ersten technischen Bauteile wurden zusammengelötet. Desweiteren mussten Entscheidungen bezüglich des  nachfolgenden Vorgehens und der Verwendung verschiedenster technischer Teile und Programme getroffen werden.

Weitere Informationen zu unserem Team, dem CanSat Wettbewerb und unserem momentanen Fortschritt  findet ihr unter http://cansat-milkyway.jimdo.com/.

 

 

Wir freuen uns, am zweiten CanSat Wettbewerb Deutschland teilnehmen zu dürfen.

Kategorien: Schulleben

Kommentare sind deaktiviert.