Vorlesewettbewerb 2016

 

Vorlese1 vorlese2

Am 1. Dezember 2016 fand der diesjährige Lesewettbewerb der 6ten Klassen am AEG-Buchholz statt. Hierbei liest jeweils ein Schüler pro Klasse eine bestimmte Textstelle aus einem frei wählbaren Buch und eine vorgegebene Textstelle aus einem den Kandidaten unbekannten Buch. Im Anschluss wertet die Jury, die sich aus zwei Lehrern, zwei Oberstufenschülern und zwei Mediotheks-Mitarbeitern zusammensetzt, die Ergebnisse der Vorlesungen anhand eines Kriterienbogens aus. Hierbei geht es nicht nur darum, die Textstelle fehlerfrei vorzutragen, sondern ebenfalls um das Erzeugen der richtigen Atmosphäre, die die Hörer in den Bann des Buchen zieht.
Schon beim Eintreten der Klassen machte sich eine gespannte, stimmungsvolle Atmosphäre in der Rotunde, dem diesjährigen Vorleseort, breit.
Nachdem Frau Kleinitz den Ablauf des Wettbewerbs vorgestellt hat, betraten die Kandidaten selbstbewusst die Bühne und setzten sich an ihre Plätze.
Und schon begann, nach kurzen Tests der Technik, der erste Kandidat Torben Sudhoff als Repräsentant der Klasse 6c mit dem ersten frei gewählten Buch „Die Nacht in der ich supercool wurde“ von Juma Kliebenstein. Nachdem er seine Textstelle vorgelesen hat, erklang sofort Applaus aus vielen Teilen des Publikums.
Daraufhin fuhr Lucas Royko aus der 6b  mit dem Buch „Freak“ von Rodman Philbrick fort und sorgte ebenfalls für großen Beifall.
Ebenso sorgte Jasmin Kalis aus der 6a für eine Menge Begeisterung im Publikum durch ihren Vortrag mit dem Buch „Und Gewissheit wirst du haben. Nightschool Teil 5“ von C.J. Daugherty.
Anschließend las Jette Grete Grosselk aus der 6e eine Textstelle aus dem von Maryrose Wood geschriebenen Buch „Das Geheimnis von Ashton Place / Band 1“,  was ihr auch viel Beifall einbrachte.
Zu guter Letzt war Robert Wenzel aus der 6d dran, der mit dem Titel „Die Zeitdetektive – Geheimnis um Tutanchamun“ von  Fabian Lenk antrat.
Nachdem auch er die Begeisterung des Publikums zu spüren bekam, welches die ganze Zeit aufmerksam zugehört hatte, wurde eine kurze Pause eingelegt. In dieser konnte sich das Publikum und vor allem die Kandidaten entspannen und sich mental auf die nächste Runde vorbereiten, in der sie das Buch „Durch Raum und Zeit mit Onkel Albert“ von Russell Stannard vortragen sollten, welches man übrigens auch in der Mediothek unserer Schule ausleihen kann.
Nach der Pause ging es auch schon in umgekehrter Reihenfolge weiter, doch dieses Mal kannten die Leser das vorzutragende Buch und die dazugehörige Textstelle nicht. Dies resultierte auch darin, dass die Leser in ihrer Betonung der Textstellen ein bisschen nachließen und hin und wieder einige Lesefehler mit einbauten.
Alles in allem lieferten die Kandidaten aber auch in der zweiten Runde eine super Vorstellung ab.
Abschließend, nachdem das Publikum noch einmal stark applaudiert hatte, wurde angekündigt, dass die Sieger am folgenden Freitag preisgegeben werden würden, da die Jury zuerst ihre Ergebnisse zusammentragen müsse. Nachdem am folgenden Tag bekanntgegeben wurde, dass es sich bei den Siegern um Jette Gosselk, Jasmin Kalis und Lucas Royko handelt , wurden sie erneut mit viel Applaus belohnt.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern und den Gewinnern ganz herzlich!!!

 

Text: Michael Köller

Fotos: A. Sacher

Kommentare sind deaktiviert.