5 Blau-Weiß-Spieler ziehen ins Landesfinale des Schulschachs ein

5 Schüler des AEG, die allesamt für Blau-Weiß-Buchholz Schach spielen, Thanh Doan Vu, Julius Schnebbe, Lennart Wittke, Florian Hoffmeyer und Marvin Struckmeyer schlossen sich zu einer Mannschaft zusammen und nahmen am Bezirksfinale des Schulschachs am AEG teil. Doan, Florian und ich haben schon einige Male an diesem alljährlichen Turnier teilgenommen und wussten so, wie stark die dort antretenden Mannschaften sind.

Trotz dessen waren wir zuversichtlich gestimmt, und wir mussten auch liefern, hatten wir unser Team doch kurz vorher ungeniert „Schachelite Buchholz“ getauft. Unser kühner Optimismus wurde durch einen 4:0-Sieg in der ersten Runde bestätigt. In der zweiten Runde mussten wir jedoch bereits gegen die favorisierten und überlegenen Tostedter spielen. Umso überraschender war, dass Florian am Brett 1 seinen 334 Punkte stärkeren Gegner überragend bezwingen konnte und ich am Brett 2 gegen meinen 337 Punkte höher bewerteten Gegner remisieren konnte. Da Julius mit einer beachtenswerten Leistung sein Spiel noch drehen konnte, trennten wir uns 2:2 von Tostedt. Beflügelt sowie euphorisiert von diesem Ergebnis und dem nachfolgenden Sieg in der dritten Runde, in der Doan souverän seinen zweiten Sieg erreichte, wurde uns klar, dass wir wider Erwarten Siegchancen haben. Doch zwei weitere Siege gegen das Gymnasium Marienau und Salzhausen mussten her, denn die Tostedter blieben uns auf den Fersen. Nach dem abgeklärten 3.5:0.5 gegen Marienau, wurde es in der letzten Runde mehr als spannend. Die Ausgangslage war klar: wir hatten es selbst in der Hand und konnten mit einem Sieg nach Hannover ins Landesfinale fahren.

Doch als das letzte Brett verlor und wir realisierten, dass Tostedt 4:0 gewinnen wird, stieg die Dramatik weiter und weiter. Nur noch Lennart spielte am Brett 3 und benötigte ein Remis. Strategisch klug bot Lennart trotz besserer Stellung Remis an, das sein Kontrahent jedoch ablehnte. Davon ließ sich Lennart allerdings nicht beirren, verbesserte seine Stellung weiter und bot nochmals Remis an, was der Gegner nun annahm.

Damit war es geschafft! Mit einem zwar äußerst knappen Gesamtsieg, einer dennoch ausgezeichneten Mannschaftsleistung gewinnen wir das Bezirksfinale und ziehen so ins Landesfinale nach Hannover ein.  Wir sind gespannt, was uns dort erwarten wird!

Marvin Struckmeyer

 

Unbenannt

Kategorien: Schulleben

Kommentare sind deaktiviert.